Verhaltenstherapie bei Tieren 

Schwieriges oder störendes Verhalten, kann durch eine Verhaltenstherapie wieder korrigiert, verringert oder ausgelöscht werden. Für unsere Tiere bedeuten manche Verhaltensweise mega Stress z.B. wenn ein Hund nicht alleine bleiben kann. Es kommt natürlich auch darauf an, wie sehr Sie das Verhalten Ihres Vierbeiners stört bzw. ob es Ihr Tier seelisch krank macht. Auch Tiere können unter Depressiven Verstimmung, Burn out oder ähnlichen leiden. Ist es eine Verhaltensstörung oder ein störendes Verhalten für den Menschen. 
Durch falsches oder nicht wissendes Handeln, können sich Verhaltensprobleme in der Mensch-Tier- Beziehung entwickeln. Anstatt das Problem zu verbessern, verschlimmert sich oftmals das störende Verhalten. Einige Verhaltensweisen, die uns an unseren Tieren nicht gefallen, sind für die Vierbeiner, was völlig normales. Deshalb verstehen sie auch unsere Reaktionen nicht, wenn wir sie für etwas aus Ihrer Sicht normales bestrafen. Das die Ursachen für Verhaltensstörungen, ob beim Hund, der Katze oder beim Pferd, meist tiefer liegen, als wir Menschen sehen bzw. wahr haben wollen.

Tiere die oft erkranken bzw. sehr anfällig sind können auch unter einer seelische Belastung leiden.

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln,

aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln. (Astrid Lindgren) 


powered by Beepworld